Behrla und Focke kämpfen in Moskau

Autor: Anonymous User
Letzte Änderung: 24.11.2006

Download als PDF

Benjamin Behrla (100kg, Judo Mugen Gronau) sowie Jonas Focke (66kg, Judo Crocodiles Osnabrück), beide kämpfen nur in der Mannschaft für die SU Annen, wurden von Bundestrainer Frank Wieneke in die DJB-Nationalmannschaft berufen und nehmen am Wochenende in Moskau an den Judo-Europameisterschaften der U23 teil.

Zwar nicht in die Nationalmannschaft, dafür aber in das Team des Landesverbands Nordrhein-Westfalen schaffte es Benedikt Braeucker von der SUA. Ihn begleiten Lasse Seipenbusch (TV Durchholz), Daniel Möller (JC Holzwickede), Florian Wehmann (SuS Oberaden) und Alexandra Hansen (Bayer 04 Leverkusen), die allesamt auch in Mannschaften der SUA kämpfen.

Diese fünf Athleten werden zusammen mit dem Team NRW um die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft der Landesverbände der Männer und Frauen U17 / U20 kämpfen. Ausrichter ist der Badische Judo-Verband, vertreten durch Ausrichter 1. BC Schwetzingen.

In der Frauen-Landesliga steht am Samstag der vierte und zugleich letzte Kampftag an. Hier trifft die zweite Mannschaft der SUA, für die es um nichts mehr geht, auf den abgeschlagen Tabellenletzten VfL Gevelsberg. Ausgetragen wird der Kampf in Dortmund-Brackel, wo der Dortmunder Budo SV zu Hause ist.

Die dritte Garnitur der Herren muss am dritten Kampftag der Oberliga zum TSV Bayer 04 Leverkusen II, wo die Mannschaft neben dem Gastgeber und Spitzenreiter noch auf den punktgleichen Bushido Köln trifft. Bei zwei Siegen würden die Wittener mit Bayer gleichziehen. - Max