Jugend U16: Reich an Erfahrung, dafür ohne Titel

Autor: Anonymous User
Letzte Änderung: 21.11.2006

Download als PDF

Der Judo-Nachwuchs der SU Annen war am Wochenende auf internationalen Turnieren in Herne und Holzwickede am Start. Während die Jungen in Herne ihr bestes gaben, kämpften die Mädchen in Holzwickede.

Die U16-Kämpfer Kevin Fiorentino und Christopher Köllner (beide 46kg), Steffen Opitz (66kg) und Benedikt Wagner (60kg) hatten bei dem starken, internationalen Teilnehmerfeld in Herne jedoch keine Chance. "Sie haben ihr bestes gegeben. Die Gegner waren teilweise zwei Jahre älter in den Altersgruppen", bilanzierte Betreuer Franz Paris. Auch die weiblichen U16-Kämpfer der SU Annen konnten sich beim Turnier in Holzwickede nicht platzieren.

Weder Alexandra Zwierner (44kg), noch Jessica Zaib (52kg) und Christin Eberhardt (63kg) waren in der Lage, in die vorderen Platzierungen vorzustoßen. "Das Wochenende müssen wir unter der Rubrik "Erfahrung sammeln" abhaken. Da gab es nichts zu holen für uns", so Franz Paris.